Ultraschall der Säuglingshüfte nach Prof. Dr. Graf

(Ab Januar in unserer Praxis)

Durch verschiedene Bedingungen in der Schwangerschaft oder auch durch genetische Veranlagungen kann die Ausreifung der Säuglingshüfte verzögert oder gestört sein. Das können langfristige und irreparable Schäden der Hüftgelenke zur Folge haben. Durch die schonende Ultraschalluntersuchung ist es möglich, frühzeitig Auffälligkeiten zu erkennen und eine zeitnahe Therapie einzuleiten.

Hier ist die Devise je früher, desto besser.

Sollten sich Abweichungen darstellen, können verschiedene Hilfsmittel oder auch Orthesen dazu beitragen, die weitere Reifung des Hüftgelenkes positiv zu beeinflussen.

Im Idealfall wird in den ersten Lebenstagen eine erste klinische Untersuchung mit einer Ultraschalluntersuchung der Hüftgelenke durchgeführt. Ansonsten findet der Ultraschall regulär im Rahmen der U3 statt.

Stoßwellentherapie (ESWT)
Kinesio – Taping
Menü