Kinesio – Taping

Das Tape ist ein elastischer Baumwollverband mit einer integrierten Acrylklebeschicht, der bei Störungen des Bewegungsapparates auf die Haut geklebt wird. Er verbleibt dort etwa 3-7 Tage und ist wasserfest (duschen ist möglich, nicht baden/schwimmen). Ziel ist es, die Muskulatur und Gelenke zu unterstützen, und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, ohne die Beweglichkeit einzuschränken.

Die Haut sollte vor dem Kleben sauber, fettfrei, trocken und enthaart sein. Möchte man das Tape entfernen, empfiehlt es sich vorab etwas Öl aufzutragen um den Acrylkleber besser zu lösen.

Das risikoarme Tape kann in seltenen Fällen zu Hautreizungen führen. Besteht eine bekannte Pflasterallergie müsste diese Behandlungsmethode ggf. ausgelassen werden.

Ultraschall der Säuglingshüfte nach Prof. Dr. Graf
Osteologische Beratung und Therapie
Menü